Für Arbeitnehmende, auf welche die Arbeitszeitvorschriften des Arbeitsgesetz (ArG) anwendbar sind, ist die Arbeitszeit zu erfassen. Es muss für jeden Mitarbeitenden nachvollziehbar sein, wann er gearbeitet, die Pausen bezogen und die Arbeit beendet hat. Aufgrund von diesen Angaben kann überprüft werden, ob die Arbeits- und Ruhezeitvorschriften des Arbeitsgesetzes eingehalten wurden. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, diese Arbeitszeitaufzeichnungen während 5 Jahren aufzubewahren.

Die PBKBE und die PBKS können ab sofort, gemäss Handlungsanweisung der SVK, nur noch GAV Bestätigungen aus ISAB generieren. Bei Unstimmigkeiten über ein vorliegendes Bescheinigungsergebnis, haben die Betriebe die Möglichkeit, einen Bestreitungsvermerk zu erfassen, der in der Folge bei der Ausgabe von GAV-Bescheinigungen im Formular erscheint.

Unterkategorien